Auerswald
SIP /ISDN oder analog, vielseitige talentierte und äußerst attraktive Endgeräte

Top-Komfort in allen Klassen

Auerswald Telefone verfügen über spezielle Talente, die sie für jede Umgebung prädestinieren: 
Da übernehmen Tischtelefone wichtige Funktionen der Büroorganisation, und mobile DECT-Modelle zeigen sich immun gegen Stürze. Großer Komfort steht dabei immer im Zentrum.

IP / SIP (Tischtelefone)

COMfortel 1400 IP – IP-Telefon mit den Talenten eines Smartphones

Das COMfortel 1400 IP zwingt Sie nicht zu einer Systementscheidung, denn es ist ein echtes hybrides VoIP-Telefon. Es ist sowohl als Systemtelefon an einer IP-TK-Anlage von Auerswald als auch als Standard-SIP-Telefon an einer Soft-PBX oder IP-Centrex-Lösung verschiedener Hersteller und Provider einsetzbar, auch an Broadsoft-basierten Systemen. Egal für welche Lösung Sie sich entscheiden, das COMfortel 1400 IP passt einfach immer dazu.

Das COMfortel 1400 IP lässt sich über Tasten und Steuerkreuz, aber auch wie ein Smartphone über die Touchfunktion des 3,5 Zoll großen Displays bedienen. Es verfügt über zehn programmierbare Tasten mit eingebauten Status-LEDs, auf die Anlagen-, Zielwahl- und SIP-Funktionen gelegt werden können.

In der täglichen Nutzung überzeugt das COMfortel 1400 IP durch hervorragende, breitbandige Sprachqualität (HD Voice). Es bietet sogar dann eine spürbar verbesserte Sprachverständlichkeit, wenn der Kommunikationspartner nur über ein herkömmliches Telefon mit schmalbandiger Sprachcodierung verfügt – eine echte Innovationin diesem Produktbereich.

Nach optionaler Funktionsfreischaltung über das Auerswald Upgrade-Center lassen sich E-Mails sowie Kalender- und Kontaktdaten einfach via Push-Dienst von Ihrem Google™-Account, aus der TelekomCloud, der Apple® iCloud oder von einem Microsoft® Exchange-Konto synchronisieren.

Auch der integrierte Anrufbeantworter und die Unterstützung für IP-Kameras sind einfach zum kleinen Tarif freizuschalten. Für den Anschluss von Standard-Headsets bietet das COMfortel 1400 IP eine separate Schnittstelle. Eine oben in der Displayhaube integrierte LED signalisiert Anrufe und Nachrichten in der Voicemailbox. Sogar die Möglichkeit zur Wandmontage hat dieses vielseitig begabte Telefon: Einfach die Gehäusefüße, mit denen bei Aufstellung als Tischgerät die Neigung verstellt wird, entfernen, und schon kann das COMfortel 1400 IP senkrecht montiert werden.

Produktdatenblatt pdf

COMfortel 2600 IP – Vielseitig talentiert und äußerst attraktiv

Das COMfortel 2600 IP kann sich nicht entscheiden: Ist es ein Systemtelefon für eine IP-TK-Anlage von Auerswald oder ein Standard-SIP-Telefon für eine Soft-PBX oder IP-Centrex-Lösung? Gut, dass es sich nicht entscheiden muss, denn als hybrides VoIP-Telefon passt es einfach immer.

In der täglichen Nutzung überzeugt das COMfortel 2600 IP durch hervorragende, breitbandige Sprachqualität (HD Voice). Es bietet sogar dann eine spürbar verbesserte Sprachverständlichkeit, wenn der Kommunikationspartner nur über ein herkömmliches Telefon mit schmalbandiger Sprachcodierung verfügt – eine echte Innovation in diesem Produktbereich.

Als VoIP-Telefon setzt das COMfortel 2600 IP noch andere Akzente: Das integrierte Telefonbuch bietet Platz für über 2.000 Einträge, und E-Mails, Kalender- und Kontaktdaten werden zuverlässig mit Ihren Daten in der Cloud synchronisiert. Mittels VPN lässt sich das Telefon sogar an eine entfernte ITK-Anlage einbinden – als Heimarbeitsplatz, dem alle Funktionen der Anlage offen stehen. SIPS und SRTP sorgen für abhörsicheres Telefonieren übers Internet.

Die Anrufbeantworterfunktion wird mit Einstecken einer handelsüblichen SD-Karte aktiviert. Zum Anschluss eines Headsets verfügt das COMfortel 2600 IP über eine separate Schnittstelle mit Unterstützung für schnurlose DHSG-Geräte. So sind die Hände beim Telefonieren frei und man kann sich während des Gespräches frei bewegen.

Souveräne Kontrolle per klassischer Tastatur, Vierweg-Navigationstaste oder smartphone-like mit Touch-Display und ein vielfach in der Neigung verstellbares Gehäuse zeugen von großem Verständnis für praktische Belange.

Die 15 Tasten mit mehrfarbigen LEDs lassen sich individuell für Belegt-, Ziel-, Anlagen- und SIP-Funktionen programmieren. Wem das noch nicht ausreicht, kann mit drei Tastenerweiterungsmodulen COMfortel Xtension300 insgesamt 105 Funktionstasten nutzen – ein willkommener Komfort für professionelles Arbeiten in der Telefonzentrale. Zusätzlich sind noch weitere Funktionen direkt im Display als Touch-Funktion frei programmierbar.

Eine seiner besten Eigenschaften ist übrigens das intelligente Energiespar-Management, das den Stromverbrauch in jeder Lebenslage gering hält.

Produktdatenblatt pdf

COMfortel 3600 IP – High-End-Hybrid-Telefon, die ideale Ergänzung
für moderne VoIP-Lösungen

Die Möglichkeit, verschiedenste Funktionen zentral zu steuern, gewinnt immer mehr Anhänger – im modernen Büro wie auch zu Hause. Genau hier liegen die Stärken des neuen COMfortel 3600 IP: Mit seinem wegweisenden Bedienkonzept, das selbst Gestensteuerung einschließt, ermöglicht es souveräne Kontrolle. Und dank schnellerem Prozessor und erweitertem Arbeitsspeicher gelingt ihm dies noch weitaus besser als seinem Vorgänger.

Upgrades machen es persönlich
Das COMfortel 3600 IP verfügt über Android™ als Betriebssystem. Daher lässt sich das Display wie ein Smartphone bedienen, vor allem aber sorgt es dafür, dass Sie Ihr Telefon ganz nach Wunsch upgraden können – mit frei käuflichen oder selbst programmierten Apps wie z. B. Termin- oder Raumbelegungsplänen. Das hochauflösende Touch-Display lädt dabei gleich mehrfach zur Personalisierung ein: Fünf „Tasten“ sind als Touch-Funktion programmierbar, zusätzlich sind fünf frei belegbare Screens für Apps, Icons und Widgets reserviert.

Real verschlüsselt in der virtuellen Welt
Das COMfortel 3600 IP verfügt nicht nur über einen integrierten VPN-Client zur sicheren, verschlüsselten Anbindung außen liegender Nebenstellen im Home-Office. Auch virtuelle Netzwerke (VLANs) werden unterstützt. So können das Telefon und ein daran angeschlossener PC, obwohl physikalisch in einem einzigen Netzwerk, in unterschiedlichen VLANs betrieben werden – Telefongespräche haben dabei stets Priorität.

Überzeugend in der täglichen Nutzung ist die hervorragende, breitbandige Sprachqualität (HD Voice), die sogar dann eine spürbar verbesserte Sprachverständlichkeit bietet, wenn der Kommunikationspartner nur über ein herkömmliches Telefon mit schmalbandiger Sprachcodierung verfügt.

Produktdatenblatt pdf

COMfortel C-400 – Professionelles IP-Konferenz-Telefon

Das Konferenz-Telefon COMfortel C-400 ist die beste Wahl für Ihren Konferenzraum. Mit den vier schnurlosen DECT-Mikrofonen optimieren Sie die Reichweite des Systems. So stellen Sie sicher, dass jeder Teilnehmer perfekt verstanden wird.

Die hohe Audio-Qualität garantiert eine natürliche Sprachübertragung ohne Unterbrechungen.

  • 3 SIP-Accounts
  • Optimale Verständigung durch 2 feste und 4 schnurlose Mikrofone
  • Beste akustische Eigenschaften durch Wideband-Audio
  • Verschlüsselte Übertragung der Sprachdaten (SRTP)
  • VoIP-Codecs G.722 (Wideband), G.711, G.726 und G.729
  • Menüsprache einstellbar

Produktdatenblatt pdf

analog, ISDN (Tischtelefone)

COMfortel 600 – Geschaffen, um Sie zu entlasten

Schon das Einsteigermodell unserer COMfortel-Reihe vertraut auf ein Tastenkreuz zum souveränen Navigieren durchs Menü. Zusammen mit den praktischen Gehäusefüßen, die sehr effektiv die Neigung verstellen, verspricht dies Entlastung in der täglichen Praxis – z. B. als Nebenstelle an einer Telefonanlage. Sogar an die Möglichkeit zur Wandmontage haben wir gedacht – eine Option, die in Hotels, Handwerk und Industrie ihre praktische Anwendung findet.

Am analogen Nebenstellenanschluss sorgt das COMfortel 600 mit vielen nützlichen Funktionen für großen Komfort beim Telefonieren: Alle Rufnummern, die im lokalen oder zentralen Telefonbuch hinterlegt sind, werden z. B. mit Namen angezeigt. 

Das gestochen scharfe, 3-zeilige LC-Display setzt dabei alle wichtigen Informationen optimal in Szene. Kristallklar ist auch der Klang, der Ihren Gesprächspartner in "greifbare" Nähe rückt – egal ob Sie mit Hörer, im Freisprechbetrieb oder mit angeschlossenem COMfortel Headset telefonieren.

Obwohl sich das COMfortel 600 als Nebenstelle an Auerswald TK-Anlagen besonders wohlfühlt, kann es problemlos an a/b-Ports von Telefonanlagen anderer Hersteller oder sogar direkt an analogen Amtanschlüssen betrieben werden.

Produktdatenblatt pdf

COMfortel 1200 – Das Leben kann so einfach sein ...

Sie sind auf der Suche nach günstigen Telefonen für Ihre Auerswald TK-Anlage, wollen aber den Komfort eines Systemtelefons nicht missen? Dann ist das digitale Systemtelefon COMfortel 1200 die richtige Entscheidung. Das große, beleuchtete Display, Freisprechfunktion und der Zugriff auf das zentrale Telefonbuch der TK-Anlage lassen kaum Wünsche offen. Nahezu jede Funktion Ihrer Telefonanlage lässt sich direkt am Telefon auf Tastendruck ausführen – der Status wird per LED in der Taste angezeigt. 

InterCom mit automatischem Freisprechen oder die zentrale Anruferliste für Gruppen bewähren sich schnell im Alltag. Dies gilt auch für die Online-Namenssuche (Rückwärtssuche), die den Namen des Anrufers sowohl im Display als auch in der Gesprächsdatenliste der TK-Anlage anzeigt.

Mit seiner automatischen Anschlusserkennung ist das COMfortel 1200 sofort an jedem S0- oder UP0-Port der Telefonanlage betriebsbereit.

Produktdatenblatt pdf

COMfortel 1400 – Keine Berührungsängste, anfassen erwünscht!

Entdecken Sie eine neue Dimension des Bedienkomforts: Das COMfortel 1400 vertraut auf ein 3,5 Zoll großes Farb-Touch-Display, das Ihnen besonders schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen ermöglicht. Es erkennt übrigens selbstständig, ob die Telefonanlage einen S0- oder UP0-Port bereitstellt. So können Sie unverzüglich die vielen Talente nutzen: z. B. das integrierte Telefonbuch für 1.600 Einträge und die zehn programmierbaren Tasten (auf zwei Ebenen) für Belegt-, Zielwahl- und Anlagenfunktionen.

Die hervorragenden akustischen Eigenschaften machen sich beim Telefonieren ebenso bemerkbar wie beim Abhören des optionalen Anrufbeantworters, der für beste Audioqualität mit unkomprimierten Aufzeichnungen operiert.

In der täglichen Praxis bewährt sich das 1400er-Modell auch durch Funktionen wie Gesprächsmitschnitt oder Sprachnotizen. Und für den individuellen Touch Ihres Geräts lassen sich zusätzliche Klingeltöne und persönliche Hintergrundbilder hochladen.

Die Neigung des Gehäuses lässt sich durch Umstecken der Standfüße schnell in die gewünschte Position bringen – optimaler Ablesewinkel garantiert. Als Wandgerät kann es sogar elegant direkt über die Anschlussdose montiert werden. Eine rundherum sichtbare LED signalisiert ankommende Anrufe und Nachrichten in der Voicemailbox.

Produktdatenblatt pdf

COMfortel 1600 – Befehle direkt am grafischen Display

Warum sollte ein modernes ISDN-Systemtelefon zwangsläufig auf Softkeys angewiesen sein, um das Display zu nutzen? Das neue COMfortel 1600 beweist, dass der Fortschritt unaufhaltbar ist: Sein beleuchtetes Touch-Display ergänzt die souveräne Steuerung per Tastatur und Steuerkreuz um das direkte Anwählen von Funktionen. Doch nicht nur bei der Bedienung glänzt das attraktive, zweifarbige Gehäuse mit hervorragenden ergonomischen Eigenschaften: Die neigungsverstellbaren Füße ermöglichen eine unter allen Umständen optimale Ablese- und Bedienposition.

Überall, wo an ein ISDN-Systemtelefon hohe Anforderungen gestellt werden – in einem Hotel, einer Praxis oder im Privatleben – sorgt das COMfortel 1600 mit vielen nützlichen Funktionen für mehr Komfort beim Telefonieren. So verwöhnt es nicht nur mit intelligenter Menüführung, sondern auch mit einem Telefonbuch, in dem 1.600 Rufnummern Platz finden – für den schnellen Zugriff, zusätzlich zu den Einträgen im Anlagentelefonbuch. Hochwertige Audio-Komponenten sorgen dabei stets für beste akustische Eigenschaften. Einen weiteren Beweis für das praxisorientierte Konzept liefert die separate Buchse für schnurgebundene Headsets (z. B. COMfortel Headset): analoge Headsets werden automatisch erkannt.

Mit dem Touch-Display aber zieht eine ganz neue Ebene des Bedienkomforts ein – ob Sie damit schnell und intuitiv Ihre TK-Anlage vom Schreibtisch aus steuern oder einfach ein hochmodernes ISDN-Telefon nutzen möchten. Denn selbst im privaten Umfeld überzeugt das neue COMfortel 1600 mit seinem monochromen, grafischen Touch-Display und individuell programmierbaren Funktionstasten. So wird die Steuerung noch intuitiver und macht obendrein Spaß! Kleines Highlight am Rande: Das Grafikdisplay erlaubt auch eine inverse Darstellung.

Beim Anschluss an eine Auerswald Anlage schließlich bewährt sich ein Detail, das wir selbst entwickelt haben: Das Telefon erkennt die Anschlussart (S0 oder UP0) automatisch! Und da der Systemanschluss die Stromversorgung übernimmt, ist kein separates Netzteil nötig. Vorbildlich auch die Maßnahmen zum Energiesparen: Das intelligente Power Management sorgt u. a. durch automatisches Abschalten der Displaybeleuchtung und LEDs für geringen Stromverbrauch.

Produktdatenblatt pdf​​​​​​​

COMfortel 2600 – Befehle direkt am großen TFT-Farbdisplay

Warum sollte ein modernes ISDN-Systemtelefon zwangsläufig auf Softkeys angewiesen sein, um das Display zu nutzen? Das neue COMfortel 2600 beweist, dass der Fortschritt unaufhaltbar ist: Sein Touch-Display ergänzt die souveräne Steuerung per Tastatur und Steuerkreuz um das direkte Anwählen von Funktionen. Doch nicht nur bei der Bedienung glänzt das attraktive, zweifarbige Gehäuse mit hervorragenden ergonomischen Eigenschaften: Die in mehreren Stufen neigungsverstellbaren Füße ermöglichen eine unter allen Umständen optimale Ablese- und Bedienposition. Sein großes, beleuchtetes TFT-Farbdisplay mit Touch-Funktion lässt das COMfortel 2600 in Sachen Komfort herausragen: Bei 4,3” (10,9 cm) bietet es eine sehr gute Auflösung.

Welche zusätzlichen Fähigkeiten im neuen COMfortel 2600 schlummern, zeigt sich, sobald Sie eine handelsübliche SD-Karte (bis 16 GB empfohlen) in den dafür vorgesehenen Slot gesteckt haben: Damit können Sie nämlich nicht nur Ihren Telefonbucheinträgen Bilder zuweisen, individuelle Hintergrundbilder und Klingeltöne aufspielen.

Durch Einstecken der Karte aktivieren Sie auch den Anrufbeantworter, der sich über das Touch-Display und die Funktionstasten bequem steuern lässt. Da sich Rufannahme und Ansage abhängig von Anrufer und Ruftyp einstellen lassen, können Sie Einträgen im eigenen Telefonbuch eine spezielle Ansage zuordnen, die zwischen privaten und geschäftlichen Anrufen unterscheidet. Zudem verfügen Sie damit über eine praktische Mitschneide- und Notizfunktion. Und da Sie zur Abfrage von außerhalb keine PIN-Nummer eingeben müssen (Ihre eigene Handynummer wird automatisch erkannt), bleiben Sie auch unterwegs auf dem Laufenden.

Eine separate Buchse ermöglicht den Anschluss eines Headsets. Mit einem schnurlosen DECT Headset erweitern Sie Ihren Radius bequem auf bis zu 50 Meter. Mittels USB-Port ist Ihr PC blitzschnell angedockt: Mit einem Klick stellt das COMfortel 2600 dann direkt aus Ihren im PC gespeicherten Outlook-Kontakten heraus die Verbindung her, und wenn Sie jemand anruft, sehen Sie auf dem Monitor sofort, wer Sie sprechen möchte. Auch die Konfiguration Ihres Telefons und die Bearbeitung Ihrer internen Telefonbucheinträge lassen sich bequem über den PC vornehmen.

Produktdatenblatt pdf

IP-DECT (mobile Systeme)

COMfortel M-100 – Bringt Farbe in den Arbeitsalltag

Einfach zu bedienen, leicht zu reinigen und ausgesprochen robust – unsere neuen DECT-Handsets sind in jeder Weise für den Einsatz im gewerblichen Umfeld gerüstet. Zudem glänzen sie mit einer Akkuleistung, die selbst dem Mehrschichtbetrieb gelassen ins Auge sieht.

Wie elegant das neue DECT-Handset COMfortel M-100 Staub und Schmutz abwehrt, kann sich sehen lassen: Die Oberfläche bietet kaum Angriffsflächen, und wo – etwa im medizinischen Bereich – besondere Anforderungen an die Hygiene gestellt werden, lässt sie sich einfach feucht abwischen. Das ergonomische, griffige Gehäuse überzeugt durch sein funktionales und stilvolles Design, die Technik durch hohe Gesprächsqualität und lange Sprech- und Standby-Zeiten.

Funktionen und Bedienung dieses Handsets wurden speziell für Büro- und Industrieumgebungen konzipiert. So erleichtert die einfache Menüsteuerung mit 4-Wege-Navigationskreuz und selbsterklärenden Symbolen die Bedienung in allen Situationen, die volle Konzentration auf die Arbeitsabläufe verlangen.

Selbst das Spektrum an verfügbaren Farben hat eine Funktion, die über die Belebung des Arbeitsalltags hinausgeht: Nie zuvor ließen sich Abteilungen oder Funktionsbereiche innerhalb eines Unternehmens so klar durch Farbcodes unterscheiden. Rechnet man die Farbauswahl der „Soft Covers“ mit ein (erhältlich unter www.districom.de), lassen sich 15 Farbkombinationen arrangieren!

Ganz flexibel auch das Laden: entweder "handy-like" direkt über das Ladekabel mit Micro-USB-Stecker oder über die als Zubehör lieferbare Ladeschale.

Übrigens unterstützt das IP-DECT-System den Microsoft® Skype™ for Business, was ein weiteres Plus an Effizienz in der Kommunikation verspricht.

Produktdatenblatt pdf​​​​​​​

COMfortel M-210 – Bella figura in der Arbeitswelt

Das dezente Äußere des COMfortel M-210 täuscht über seinen harten Kern hinweg: Dieses DECT-Handset steckt gelegentliche Stürze klaglos weg. Gleichzeitig wartet es mit einer langen Liste an Funktionen auf, die mobile Mitarbeiter in Handwerk, Handel und Büro in ihrer Arbeit gezielt unterstützen: Das brillante Farbdisplay und die intuitive Menüstruktur erleichtern den Zugriff auf das lokale Telefonbuch, das Platz für 250 Namen bietet (2 Nummern und 2 SIP-URL´s pro Eintrag!). Einträge aus der Gesprächsliste werden auf Wunsch ins integrierte Telefonbuch übernommen. Natürlich erstreckt sich die Namenssuche auch auf das zentrale Adressbuch der Telefonanlage.

Dank Bluetooth® 2.0 lässt sich sogar ein kabelloses Headset ankoppeln, damit die Hände immer frei bleiben. Mit der Auswahl an Klingeltönen lassen sich die Handsets mühelos unterscheiden, auch wenn mehrere Teilnehmer gleichzeitig gerufen wurden – unabdingbar für den professionellen Alltag. So bewährt sich das COMfortel M-210 als besonders praxistauglich und unterstreicht seine Einsatzbereitschaft mit bis zu 24 Stunden Sprechzeit und 130 Stunden Standby. Ein Business-Handset, das auf elegante Art die Standort-Mobilität steigert.

Produktdatenblatt pdf

 

COMfortel M-310 – Mobile Kommunikation im Bereich Healthcare

Das COMfortel M-310 Handset ist desinfektionsmittelresistent und verfügt über eine Membrantastatur, die sich sehr leicht reinigen lässt, um die Verbreitung von Bakterien zu vermeiden. Das IP64-zugelassene Mobilteil ist staubdicht und gegen Spritzwasser geschützt, was es z. B. Pflegepersonal ermöglicht, Patienten auch ins Badezimmer zu begleiten, ohne das Handset vorher ablegen zu müssen. Das brillante Farbdisplay und die intuitive Menüstruktur erleichtern den Zugriff auf das lokale Telefonbuch, das Platz für 250 Namen bietet (2 Nummern und 2 SIP-URL´s pro Eintrag!). Einträge aus der Gesprächsliste werden auf Wunsch ins integrierte Telefonbuch übernommen. Natürlich erstreckt sich die Namenssuche auch auf das zentrale Adressbuch der Telefonanlage.

Langlebigkeit war die Maßgabe bei der Entwicklung des COMfortel M-310. Im harten Arbeitsalltag fallen Geräte auch mal auf den harten Steinboden. Hier zeichnet sich das COMfortel M-310 durch seine Robustheit aus – unser Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Investitionsschutz in Unternehmen. 

So präsentiert sich auch das COMfortel M-310 besonders praxistauglich und unterstreicht seine Positionierung im professionellen Segment mit bis zu 23 Stunden Sprechzeit und 118 Stunden Standby. Ein Profi-Handset, das auch dort Mobilität gewährleistet, wo andere schnurlose Telefone passen müssen.

Produktdatenblatt pdf

 

COMfortel WS-400 IP – Klein, aber ausbaufähig

Ideal für kleine bis mittlere Unternehmen, die sich die Option auf eine Erweiterung vorbehalten möchten.

Der IP-DECT-Server COMfortel WS-400 IP besitzt in der Grundausstattung sechs VoIP-Gesprächskanäle zur Telefonanlage und erlaubt den Anschluss von 12 DECT-Handsets. Bei Bedarf lässt es sich mühelos auf 12 Gesprächskanäle erweitern, wobei sich die Zahl der anschließbaren DECT-Handsets auf 30 erhöht. Diese kostenpflichtige Software-Freischaltung macht aus dem Gerät einen Mehrzellen-Server und ermöglicht den Anschluss von drei zusätzlichen IP-DECT-Basen (COMfortel WS-Base).

Das Funknetz, das die einzelnen Basen verbindet, operiert übrigens mit „Seamless Handover“ – wer sich mit einem angeschlossenen DECT-Handset innerhalb dieses Funknetzes bewegt, kann völlig unterbrechungsfrei telefonieren.

Das Beste: Ihre vorhandene Infrastruktur muss dabei nie angetastet werden und die vorhandene TK-Anlage, z. B. COMmander 6000 von Auerswald, kann einfach weiter genutzt werden – und zwar erweitert um mobile Telefonie.

Das Auerswald IP-DECT Wireless-System setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen.

Für den Einzelzellenbetrieb: 
- der Server COMfortel WS-400 IP (die DECT-Basis ist enthalten)

- ggf. Repeater COMfortel WS-R2/R4 zur Reichweitenerhöhung

- die DECT-Handsets COMfortel M-100, M-200/210 oder M-300/310

Für den Mehrzellenbetrieb:
- ein Server COMfortel WS-400 IP (eine DECT-Basis ist enthalten) mit Multizellen-Upgrade

- bis zu drei DECT-Basen COMfortel WS-Base

- ggf. Repeater COMfortel WS-R2/R4 zur Reichweitenerhöhung der Basen

- sowie die DECT-Handsets COMfortel M-100, M-200/210 oder M-300/310

Hinweis: In einem Mehrzellensystem darf der Server COMfortel WS-400 IP Multi nur ein einziges Mal verbaut werden. Als weitere Basen müssen immer COMfortel WS-Base eingesetzt werden!

Produktdatenblatt pdf​​​​​​​

COMfortel WS-650 IP – Für größere Aufgaben bereit

Dass sich das neue Auerswald IP-DECT-System nicht an private Nutzer richtet, erkennt man spätestens an der herausragenden Skalierbarkeit, die in der höchsten Ausbaustufe über 4.000 DECT-Handsets unterstützt. Perfekt aufeinander abgestimmt, sorgen diese Komponenten für souveräne Kommunikation und maximale Bewegungsfreiheit.

Der IP-DECT-Server COMfortel WS-650 IP ist ein Musterbeispiel für Anpassungsfähigkeit: So ermöglicht er im Grundausbau schnurlose Telefonie für 30 DECT-Handsets. Freilich wäre er damit eher unterfordert, bietet er doch 32 Gesprächskanäle zur Telefonanlage, die sich durch zusätzliche Hardware auf 1.024 VoIP-Kanäle ausbauen lassen. Mittels Software-Freischaltung können bis zu 4.096 DECT-Handsets angeschlossen werden, die von bis zu 1.024 Funkzellen angesteuert werden.

Ganz klar: Hier handelt es sich um eine Business-Lösung, die dank Sprachverschlüsselung mit hoher Sicherheit verwöhnt. Die Konfiguration des IP-DECT-Mehrzellen-Systems wie auch das automatische Laden von Einstellungen (Provisioning) für die komplette DECT-Infrastruktur inklusive Handsets ist über eine Weboberfläche besonders komfortabel gestaltet.

Für optimalen Schutz vor Datenmissbrauch bekommen Sie auf Wunsch SRTP (Secure Real-Time Transport Protocol) auf den Server – für die sicher verschlüsselte VoIP-Verbindung.

Das Auerswald IP-DECT Wireless-System setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen: der Server COMfortel WS-650 IP, bis zu 256 DECT-Basen COMfortel WS-Base, ggf. Repeater COMfortel WS-R2/R4 zur Reichweitenerhöhung der Basen sowie die DECT-Handsets COMfortel M-100, M-200/210 oder M-300/310.

Montagewinkel zum Festeinbau in den 19"-Schrank gehören zum Lieferumfang.

Produktdatenblatt pdf​​​​​​​